Antwort schreiben  Thema schreiben 
Ladegerät Yuki Karate B6
Verfasser Nachricht
haegar
Unregistered


Beitrag: #1
Ladegerät Yuki Karate B6

Hallo,
nachdem ich mich mal wieder mit meinem nicht mehr ganz taufrischen ( und für unsere Akkus total überdimensioniertem) Schulze-Lader rumgeärgert hatte, habe ich bei Uwe kurzerhand das neue Yuki Karate bestellt und am Wochenende mal getestet.

Eckdaten: 12V/220V Versorgung bei handlicher Größe, bis 15 Zellen NiXX oder 6 Zellen LiXX, Ladeleistung 50W, Entladeleistung 5W. Temperatursensor anschließbar, über Interfacekabel auch an den PC anschließbar.

Bei genauerem hinsehen entpuppte sich das Gerät als einer der vielen Bantam Klons, die ja unter diversen Labels (von Dymond über IMAX bis Voltcraft) angeboten werden. Die Preise können dabei locker um den Faktor 2 unterschiedlich sein. Uwes Angebot liegt dabei auf der günstigen Seite.

Erste Testresultate:
2 durch Vernachlässigung müde NiMHs wieder flott bekommen; in die AAAs gehen (im Gegensatz zum Schulze) akzeptable Ladungmengen hinein (der DeltaPeak Wert ist etwas höher eingestellt als sonst üblich), und das funzt schon ab 0,5C.
Ein LiPo wurde perfekt ausbalanciert geladen, bei einem LiFePo wurde ich sofort auf eine angeknackte Zelle hingewiesen.

Rechneranschluss muss ich noch testen, soll aber mit der Logview-Software kompatibel sein. Die interne Menüstruktur ist etwas gewöhnungsbedürftig, man muss die Menüs schon ein paar mal durchhaben, bevor man alles schnell wiederfindet, aber besser als bei meinem Schulze ist das allemal. 5 Einzelkonfigurationen lassen sich im Gerät abspeichern, damit man beim Programmieren keinen Parameter vergisst.

Bisher kann ich das Negative, was man gelegentlich über die Bantam Klons liest nicht nachvollziehen, ich bin voll zufrieden. Einziger Nachteil, den ich bisher festgestellt habe - der integrierte Balancer hat XH-Ausgänge, für die hierzuland eher gängigen EH-Stecker (Graupner, Robbe, Kokam, ...) braucht man einen extra Adapter.

Wer ein neues Ladegerät braucht, sollte sich das Teil mal anschauen.

18.07.2011 08:22
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
haegar
Unregistered


Beitrag: #2
RE: Ladegerät Yuki Karate B6

Hi,
inzwischen habe ich auch den sog. USB-Port testen können. Den notwendigen Adapter gibt es leider nicht von Yuki Importeur, aber z.B. beim blauen Claus oder beim Schweighöfer. Dahinter verbirgt sich ein seriell/USB Umsetzer, wie er häufiger zur Rechner-Steuerung oder Programmierung von Empfängern oder Servos eingesetzt wird. Leider ist igendwas anders, der zuerst ausgetestete MPX-Adapter geht mit dem Karate nicht, der von Conrad dagegen ohne Murren. Mit entsprechender Software (auch vom großen C) oder auch mit Logview ist ein Mitloggen der Lade- oder Entladedaten probelmlos möglich. Eine Steuerung des Geräts über die Schnittstelle geht aber nicht.

Trotzdem, ein schönes Spielzeug

20.08.2011 13:00
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben  Thema schreiben 

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  ladegerät dulcibella...rg 1 2.234 06.01.2011 20:55
Letzter Beitrag: Arne
  Welches Ladegerät VeitHAM 13 1.423 17.04.2009 22:09
Letzter Beitrag: Number 5

Druckversion anzeigen
Thema einem Freund senden
Thema abonnieren | Thema zu den Favoriten hinzufügen
Dieses Thema bewerten:

Gehe zu Forum: